Blogbeiträge

Elefantenp!mmel

Souverän auftreten vor großen, dicken Mikrofonen. Es gibt ein neues Pferd im Stall. Das Pferd ist ein Elefant. Und das auch noch in doppelter Ausführung. Die neuen Mikrofone im Studio von Ausgesprochen.Ausgetrunken klingen noch saftiger, voller, deeper. Genau so wie der Content der Gäste. Achim Griesel stellt in dieser Folge …

Weiter lesen

Last Lecture

Souveräne letzte Worte Was erzählt man seinem Publikum, wenn man nur noch eine begrenzte Zeit zu leben hat? Und vor allem wie wie sagt man es? Zweifelnd? Oder völlig entspannt und souverän? Achim Griesel hat das Format der „Last Lecture“, der finalen Vorlesung eines Professors vor seinem Tod, auf seine …

Weiter lesen

Zeig Deinem Lampenfieber die Hörner

Wahrscheinlich hast Du zumindest schon von einer Eigenschaft gehört, die man den Stieren nachsagt: Der Sturheit. Wenn ein Stier nicht will, dann bewegt er sich keinen Millimeter. Er bleibt einfach stehen. – Du bist der Stier. Dein Lampenfieber dagegen ist nur eine kleine nervige Fliege, die immer wieder versucht Dich aus der Fassung zu bringen. Zeig Deinem Lampenfieber die Hörner, um es daran zu erinnern, wer hier das sagen hat!

Weiter lesen

Kochrezept für Deine Auftritts-Personality

Wenn ich einen Vortrag eröffne, brate ich erstmal mit dem Selbstdarsteller scharf an, drehe dann die Temperatur etwas runter und füge mit dem Rationalen ordentlich Fakten hinzu. Eine Prise des Vorsichtigen stellt sicher, dass alle Zuhörer den Informationen folgen können. Falls das nicht so ist, nehme ich die Pfanne kurz von der Platte und schaffe so Raum für Nachfragen. Zum Schluss drehe ich die Flamme noch mal auf und der Emotionale darf das Gericht geschmacklich abrunden, damit alle Zuhörer mit einem guten Gefühl rausgehen….

Weiter lesen

Besser kommunizieren mit Manipulation

Manipulation – das machen doch nur Taschenspieler, Staubsaugervertreter und Fußballfunktionäre. Falsch. Du machst es. Ich mache es. Jeder macht es. Manipulation ist Teil unserer Kommunikation. Doch entscheidend ist nicht der Vorgang der Manipulation selbst, sondern die Absicht dahinter. Du kannst mit einem Messer Brot schneidern und es dadurch mit anderen Menschen teilen, Du kannst die selben Menschen aber auch mit dem gleichen Messer verletzen. Das Messer selbst ist nur das Werkzeug, es ist weder gut noch böse. Es kommt einzig und allein darauf an, was du damit machst…

Weiter lesen

Ausmisten – in Deinem Kopf!

Raus mit den überflüssigen alten Gedanken! Nur wie? Welche Gedanken sind verwaschen, zu klein oder aus der Mode, welche Gedanken haben ihre Farbe, ihre Oberflächenstruktur oder ihren Aggregatszustand verändert. Nun, nicht jeder Gedanke in Deinem Kopf ist ein Saisonartikel oder mit einem Haltbarkeitsdatum versehen, manche sind auch zeitlose Klassiker, die nicht verwaschen oder sie laufen einfach nie ab. Wie sortierst du hier?…

Weiter lesen
Menü schließen